DGNB anerkan­nte Dienst­leis­tungen

Der Zertifizierungsbaustein im DGNB System
für Gebäude im Betrieb

Um Transparenz darüber zu schaffen, welchen Beitrag am Markt verfügbare standardisierte Dienstleistungen im Rahmen einer DGNB Zertifizierung für Gebäude im Betrieb leisten, hat die DGNB das Prinzip der anerkannten Dienstleistung entwickelt. Das Label "DGNB anerkannte Dienstleistung" zeigt, dass eine Dienstleistung als eine Art Zertifizierungsbaustein auf Basis der Kriterien des DGNB Systems für Gebäude im Betrieb bereits vorgeprüft ist. So ist auf den ersten Blick ersichtlich, welche Indikatoren durch den Einsatz der jeweiligen Dienstleistung bereits abgedeckt sind.

Mit dieser Form der DGNB Anerkennung wird das Nachweisverfahren bei der Anwendung des DGNB Systems für Gebäude im Betrieb vereinfacht und damit Aufwände reduziert. Zudem erhalten Eigentümer und Betreiber Planungssicherheit, welche Auszeichnungsstufe sie bei Anwendung einer DGNB anerkannten Dienstleistung sicher erreichen können. Gerade bei einer Mehrfachzertifizierung verschiedener Projekte ergeben sich Synergieeffekte, die zu standardisierten Prozessen und geringeren Kosten auf Seiten von Eigentümern und Betreibern führen.

Vorteile

Die Anerkennung von Dienstleistungen bietet sowohl Vorteile für die Anbieter der Dienstleistung selbst, als auch für Gebäudeeigentümer und -betreiber sowie DGNB Auditoren und DGNB ESG-Manager.

Produkt- und Dienstleistungsanbieter:

  • Transparenz über den Beitrag des jeweiligen Produkts zur DGNB Zertifizierung für Gebäude im Betrieb
  • Nutzung des Labels "DGNB anerkannte Dienstleistung" für die eigene Kommunikation
  • Wettbewerbsvorteil durch Planungssicherheit für künftige Zertifizierungen

 

Gebäudeeigentümer und -betreiber:

  • Planungssicherheit für künftige Zertifizierungen
  • Kosteneinsparungen durch reduzierten Dokumentationsaufwand in der Zertifizierung

 

DGNB Auditoren und DGNB ESG-Manager:

  • Planungssicherheit für künftige Zertifizierungen

Lassen Sie Ihre Dienstleistung anerkennen

Das Anerkennungsverfahren und die Anwendung eines Dienstleistungsprodukts ist durch sechs Schritte gekennzeichnet. Das Verfahren stellt sicher, dass nachvollziehbar qualitativ hochwertige Ergebnisse vorliegen.

Bei Interesse an der Anerkennung Ihres Dienstleistungsprodukts wenden Sie sich einfach per E-Mail an anerkanntedienstleistung@dgnb.de. Anschließend nehmen wir Kontakt zu Ihnen auf und vereinbaren einen Termin für die Vorbesprechung.

 

Im Anschluss erhalten Sie alle relevanten Unterlagen zur Anmeldung sowie zur Einreichung per E-Mail. Dieses Paket umfasst auch eine Gewichtungstabelle. Diese schicken Sie ausgefüllt zusammen mit ersten Nachweisen erneut per E-Mail an die DGNB. Zum Ausfüllen der Tabelle empfehlen wir Ihnen, sich Unterstützung durch einen DGNB Auditor oder DGNB ESG-Manager zu suchen. Dieser bringt umfangreiches Hintergrundwissen zum DGNB System mit und kann Sie so beim Anerkennungsprozess und dessen reibungslosen Ablauf unterstützen. Eine Liste aller lizenzierten DGNB Zertifizierungsexperten finden Sie hier.

Die Unterlagen bilden die Grundlage für die kostenfreie Vorprüfung. Durch diese erhalten wir und Sie als Antragsteller eine erste Übersicht über die Höhe des potentiellen Erfüllungsgrades durch Ihre Dienstleistung und halten zudem die einzureichenden Nachweise fest.

Im Anschluss an eine erfolgreiche Vorprüfung können Sie Ihre Dienstleistung zur Anerkennung anmelden. Bitte senden Sie dazu das Anmeldeformular, das wir Ihnen zugesendet haben, per E-Mail an anerkanntedienstleistung@dgnb.de.

Die Einreichung der Prüfungsunterlagen kann durch Sie als Antragsteller oder durch den von Ihnen beauftragten DGNB Auditor oder DGNB ESG-Manager erfolgen. Die Einreichung zur Prüfung senden Sie bitte per E-Mail an system@dgnb.de.

 

Die Prüfung beinhaltet den Vergleich der eingereichten Gewichtungstabelle und den dazugehörigen Nachweisen sowie die Erstellung eines projektspezifischen Pflichtenhefts. Dieses Pflichtenheft umfasst drei Dokumente:

  • Dokumentenanforderungen
  • Dokumentationsblatt für feste Indikatoren
  • Dokumentationsblatt für variable Indikatoren

 

In der enthaltenen Ergebnistabelle wird in „feste Indikatoren" und „variable Indikatoren" unterschieden:

  • Für die unter "feste Indikatoren" aufgeführten Indikatoren ist keine erneute Einreichung von Nachweisen für die Zertifizierung von Folgeprojekten notwendig.
  • Für die unter "variable Indikatoren" aufgeführten Indikatoren müssen vom DGNB Auditor oder DGNB ESG-Manager die im konkreten Projekt angewendeten Bewertungsstufen ausgewählt und die notwendigen Nachweisunterlagen eingereicht werden.

Mit Hilfe des Pflichtenhefts können DGNB Auditoren, DGNB ESG-Manager und Antragsteller im Rahmen einer Einzel- oder Mehrfachzertifizierung die Anwendung einer anerkannten Dienstleistung nachweisen.

Das Label "DGNB anerkannte Dienstleistung" zeigt, dass ein Dienstleistungsprodukt entsprechend der Kriterien des aktuellen DGNB Systems für Gebäude im Betrieb vorgeprüft ist. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie von der DGNB einen Prüfbericht, welcher das Prüfergebnis nach Indikatoren augeschlüsselt transparent darstellt:

  • Garantierter Erfüllungsgrad: Erfüllung fester Indikatoren und niedrigste Bewertungsstufe der variablen Indikatoren

  • Maximaler zusätzlicher Erfüllungsgrad: Zusätzliche Erfüllung durch höchste Bewertungsstufe der variablen Indikatoren

Von der DGNB anerkannte Dienstleitungen werden weiter unten auf dieser Seite gelistet. Auf einer jeweils eigenen Unterseite pro Dienstleistung finden Sie allgemeine Informationen über das Dienstleistungsprodukt sowie dessen Bewertung und Prüfergebnis.

Der Auftraggeber engagiert einen von der DGNB ausgebildeten Auditor oder ESG-Manager, welcher sein Projekt bei der DGNB zur Zertifizierung anmeldet. Bei Inanspruchnahme einer DGNB anerkannten Dienstleistung für das Gebäude, kann der DGNB Auditor oder DGNB ESG-Manager das ausgefüllte Pflichtenheft der DGNB anerkannten Dienstleistung zusammen mit den weiteren nötigen Nachweisen zur Zertifizierung bei der DGNB einreichen. Im Anschluss prüft die DGNB das Projekt zur Zertifizierung und verleiht bei erfolgreichem Abschluss ein Zertifikat.

Weitere Informationen zum Anerkennungs­verfahren

Die Basis für die Anerkennung von Dienstleistungen sind die Kriterien und entsprechenden Indikatoren des DGNB Systems für Gebäude im Betrieb. Das System fokussiert in nur neun Kriterien alle relevanten Themen für einen nachhaltigen Gebäudebetrieb und einen langfristigen Werterhalt. Die Grundstruktur basiert auf dem bekannten Dreisäulenmodell der Nachhaltigkeit und gliedert die wesentlichen Aspekte des nachhaltigen Gebäudebetriebs in die Themenfelder ökologische Qualität, ökonomische Qualität sowie soziokulturelle und funktionale Qualität.

Eine Übersicht über alle Kriterien inklusive der einzelnen Indikatoren finden Sie hier. Je nach der spezifischen Art der Dienstleistung wird eine unterschiedliche Kombination an Indikatoren abgedeckt.

 

Die Prüfung erfolgt basierend auf dem aktuellen DGNB System für Gebäude im Betrieb. Hierbei stellt für die Prüfung aller Arten von Dienstleistungen die detaillierte Leistungsbeschreibung den Hauptnachweis dar.

Alle weiteren einzureichenden Nachweise werden in Abhängigkeit davon definiert, welche Indikatoren die Dienstleistung abdeckt. Die einzureichenden Nachweise werden daher vorab mit dem Antragsteller im Rahmen des Vorgesprächs festgelegt.

Die Anerkennung der Dienstleistung durch die DGNB ist drei Jahre gültig. Hat sich innerhalb dieses Zeitraums keine Änderung an der Dienstleistung ergeben, sendet der Antragsteller vor Ablauf der Gültigkeit eine formlose E-Mail an anerkanntedienstleistung@dgnb.de mit einer entsprechenden Bestätigung. Die DGNB verlängert die Gültigkeit anschließend automatisch um weitere drei Jahre.

Wurde die Dienstleistung angepasst, ist der Antragsteller verpflichtet, dies der DGNB unverzüglich mitzuteilen. Anschließend findet eine erneute Prüfung durch die DGNB statt. Nach erfolgreicher Plausibilitätsprüfung der Änderungen durch die DGNB wird die Gültigkeit um weitere drei Jahre verlängert. Eine Verlängerung über diesen Gültigkeitszeitraum hinaus ist wiederum in gleicher Weise möglich. Die Kosten für die Anpassung der Anerkennung werden nach Aufwand in Rechnung gestellt.

Die Vergütung für das Verfahren zur Anerkennung von Dienstleistungen im DGNB System für Gebäude im Betrieb, Version 2020 berechnet sich aus zwei Teilen: Anmeldegebühr und Prüfungsgebühr. DGNB Mitglieder erhalten Sonderkonditionen.

 DGNB MitgliedNicht-Mitglied
Anmeldegebühr2.500 €5.000 €
Prüfungsgebühr10.000 €15.000 €
Gesamt12.500 €20.000 €

Von der DGNB anerkannte Dienstleistungen


Ihre Ansprechperson

Alice Gerstner

Zertifizierung Gebäude im Betrieb