DGNB
DGNB in der Presse

DGNB in der Presse

  • 11. Juli 2021

    Wenn Mensch, Umwelt und Wirtschaft im Einklang sind

    Mit dem Quartier "Buckower Felder" entstehen bis 2024 knapp 900 neue Wohnungen. Das Bauvorhaben im Süden Berlins ist ein nachhaltiges Projekt. Was Nachhaltigkeit im Verständnis der DGNB bedeutet und dass dazu nicht nur Klimaneutralität gehört, erläutert Johannes Kreissig, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen, im Beitrag.
    Zum Artikel von rbb24

  • 18. Juni 2021

    Bauschutt ist zu schade für die Deponie

    Baugrund und Ressourcen werden zunehmend knapper. Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen hat daher ein Zertifikat für den ressourcenschonenden Gebäuderückbau entwickelt. Pilotprojekt für das neue Zertifikat ist das Frankfurter Quartier Four, über das die Süddeutsche Zeitung berichtet hat.
    Zum Artikel von Süddeutsche Zeitung

  • 09. Juni 2021

    ZDF-Mittagsmagazin vom 9. Juni 2021

    Wer derzeit baut, erlebt den Baustoffmangel aus erster Hand. Deshalb werden die Forderungen nach mehr Recycling im Bausektor immer lauter. Dass dem oft nicht nur Behördenvorschriften im Wege stehen, erklärt geschäftsführender Vorstand der DGNB Dr. Christine Lemaitre. Der Beitrag zum Baustoffmangel beginnt bei 18:50.
    Zum Artikel von ZDF

  • 04. Mai 2021

    HORIZONTE nachgefragt! im Gespräch mit Dr. Christine Lemaitre

    Städte haben einen großen Einfluss auf das Erreichen der Klimaschutzziele. So ist der Gebäudesektor zum Beispiel einer der wesentlichen Verursacher von klimaschädlichen CO2-Emissionen. Deshalb ist es wichtig, dass wir mit unseren Gebäuden und Quartieren sorgsam und zukunftsorientiert umgehen – ganzheitlich nachhaltig eben. Wie genau das gehen kann, erläutert geschäftsführender DGNB Vorstand Dr. Christine Lemaitre im HORIZONTE-Interview.
    Zum Artikel von acatech

  • 03. April 2021

    „Transparenz ist entscheidend“

    Der Einfluss, den nachhaltiges Bauen auf den Klimaschutz haben kann, ist riesig, erklärt Dr. Christine Lemaitre, Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen. Denn Gebäude sind für rund 40 Prozent der deutschen Treibhausgasemissionen verantwortlich – weltweit zu immerhin etwa einem Drittel. Wodurch diese Emissionen entstehen und wie nachhaltiges Bauen daran etwas ändern kann, erläutert Dr. Christine Lemaitre im Interview.
    Zum Artikel von Analyse: Deutschland

  • 15. März 2021

    Häuser aus Lehm und Stroh – Ökologische Alternativen zu Stahl und Beton

    Ohne Alternativen zu gängigen Baustoffen wird eine umwelt- und klimafreundliche Transformation des Bausektors nicht umzusetzen sein. Dass dieser Wandel möglich ist, erklärt Dr. Christine Lemaitre, Vorstand der DGNB im Radiobeitrag von SWR2 anhand der noch vor zehn Jahren weitgehend unbeachteten Ökobilanz.
    Zum Artikel von SWR2

1/57

Ihr Ansprechpartner

Felix Jansen
Abteilungsleiter PR, Kommunikation und Marketing
Telefon: +49 711 722322-32
f.jansen at dgnb.de

Anmeldung

Presseverteiler

Melden Sie sich als Medienvertreter für den DGNB Presseverteiler an und bleiben Sie über alles Wissenswerte rund um die DGNB informiert.

Jetzt anmelden
Unsere Mitglieder