DGNB
Biodiversität

Biodiversität

Stabile, biologisch vielfältige Ökosysteme sorgen für frische Luft und sauberes Wasser, entziehen der Atmosphäre CO2, bieten Schutz vor Erosion, sichern Bestäubung von (Nutz-)Pflanzen und Ernten und sind nicht zuletzt attraktive Erholungs- und Freizeitorte. Sie sind daher von hohem wirtschaftlichem und emotionalem Wert für den Menschen. Doch die Vielfalt der Arten und Ökosysteme schwindet rasant. Da sich ein Verlust von Biodiversität und Klimawandel gegenseitig negativ bedingen, stellt die Biodiversitätskrise nicht nur ein wachsendes wirtschaftliches, sondern infolge auch ein humanitäres Problem dar, das es zu lösen gilt.

Gerade der Baubranche kommt hier besondere Verantwortung zu: Gebäude und Infrastruktur können viel zu Schutz und Förderung der Artenvielfalt beitragen – beispielsweise durch eine vogelgerechte Fenster- und Fassadenplanung sowie das Anbringen von Nistkästen oder Insektenhotels. Zudem bieten begrünte Dach- und Fassadenflächen Tieren nicht nur einen Platz zum Ausruhen, sondern tragen außerdem zu einer besseren Luftqualität bei.

 

Biodiversität im DGNB System

Mit den expliziten Kriterien "Biodiversität" für Quartiere und "Biodiversität am Standort" für Gebäude wird bei einer DGNB Zertifizierung der Einfluss auf die umgebenden Ökosysteme berücksichtigt. Hierbei werden auch die auf den ersten Blick weniger sichtbaren Aspekte wie Biotopvernetzung, um Pflanzen- und Tierarten nicht zu isolieren, oder langfristige Biodiversitätsstrategien und Pflegeanleitungen betrachtet. Der Schutz biologisch-ökologischer Vielfalt und Qualität ist außerdem implizit in weiteren DGNB Kriterien verankert. Genauso wichtig ist uns als DGNB aber auch, konkretes Wissen rund um das Thema Biodiversität zu vermitteln. Deshalb widmet sich die DGNB Akademie dem Themenfeld mit vielfältigen Seminaren.

 

Biodiversitäts-Selbstverpflichtung

Die Belastungsgrenze der Erde im Bereich Artenvielfalt ist bereits überschritten und es gibt einen starken Rückgang der biologischen Vielfalt weltweit. Deshalb haben wir als Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen im Vorfeld zur 15. Vertragsstaatenkonferenz des Übereinkommens über die biologische Vielfalt (CBD-COP 15) eine Biodiversitäts-Selbstverpflichtung abgegeben, um uns aktiv für den Erhalt und den Schutz der biologischen Vielfalt einzusetzen und andere zu motivieren, auch aktiv zu werden.

 

Selbst aktiv werden

Wenn Sie aktiv werden wollen, können Sie...

 

Freuen Sie sich außerdem auf akteurspezifische Workshops und Vorträge. Dazu folgen in Kürze weitere Informationen. Bei der Auftaktveranstaltung hat die DGNB bereits auf das Thema Biodiversität eingestimmt und die Inhalte der DGNB Selbstverpflichtung noch einmal ausführlich vorgestellt.

Die Referenten sind Prof. Amandus Samsøe Sattler (DGNB Präsident), Dr. Christine Lemaitre (Geschäftsführender Vorstand DGNB), Lea Hagenlocher (DGNB) und Adina Arth ('Biodiversity in Good Company' Initiative e. V.).



 

Weitere Anregungen und Beispiele können Sie uns über biodiversitaet@dgnb.de mitteilen. Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

 

 

Ihre Ansprechpartnerin

Lea Hagenlocher
Forschungsprojekte
Telefon: +49 711 722322-82
l.hagenlocher at dgnb.de

Bauen für eine bessere Welt

Jetzt bestellen
Unsere Mitglieder