Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte drücken Sie auf den „OK“-Button, wenn Sie unsere Seite anschauen wollen. Die Speicherung von Cookies können Sie in Ihren Browsereinstellungen unterbinden.

OK
DGNB
„Die Bedeutung von Baukultur für das nachhaltige Bauen"

DGNB Diskurs
„Die Bedeutung von Baukultur für das nachhaltige Bauen“

8. Mai 2017
DGNB Geschäftsstelle, Stuttgart

Baukultur spielt bei der DGNB seit ihrer Gründung eine zentrale Rolle. Gemeinsam mit der Bundesarchitektenkammer und unter fachlicher Begleitung des Bundes Deutscher Architekten hat die DGNB beispielsweise in den vergangenen zwei Jahren ein Verfahren zur Bewertung der gestalterischen und baukulturellen Qualität von Gebäuden entwickelt, das auch international einzigartig ist. Zudem hat der Verein sich „Planungs- und Baukultur" als eines von fünf Leitthemen gesetzt. „Baukultur und Nachhaltigkeit sind für uns untrennbar miteinander verwoben", erklärt Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführender Vorstand der DGNB. „Wir verstehen die gestalterische Qualität als elementaren Baustein einer nachhaltigen Architektur, der unmittelbar zur Qualität eines Gebäudes beiträgt."

Referenten

Im Rahmen der DGNB Diskursveranstaltung hatten Besucher die Gelegenheit, mehr über den Zusammenhang von Baukultur und nachhaltigem Bauen zu erfahren und mizutdiskutieren. Vorträge zum Thema Baukultur hielten Markus Müller (Präsident Architektenkammer Baden-Württemberg), Dr. Michael Christian Müller (Referent für Baukultur, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg) sowie Elke Reichel und Peter Schlaier (REICHEL SCHLAIER ARCHITEKTEN GmbH).

Unsere Mitglieder