DGNB
FAQ

FAQ

FAQ Verein

Was ist die DGNB?

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. – kurz DGNB – wurde 2007 von 16 Initiatoren unterschiedlicher Fachrichtungen der Bau- und Immobilienwirtschaft gegründet. Ziel war es, nachhaltiges und wirtschaftlich effizientes Bauen künftig noch stärker zu fördern. Mehr über die DGNB erfahren Sie hier.

Was sind die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft?

Jedes Unternehmen sowie jede Privatperson, das/die den Zweck des Vereins unterstützt, kann Mitglied werden. Dazu benötigen wir nur Ihren ausgefüllten Mitgliedsantrag.

Wie kann ich Mitglied werden?

Mehr zum Thema "Mitglied werden" erfahren Sie hier.

Ist die Einzugsermächtigung beim Mitgliedsantrag Pflicht?

Nein, sondern freiwillig und wünschenswert. In jedem Fall erhalten Sie eine schriftliche Rechnung.

Wie erfolgt die Rechnungsstellung?

Mitglieder erhalten 1x jährlich zu Jahresbeginn ihre Mitgliedsrechnung. Neue Mitglieder, die während des laufenden Jahres zu uns stoßen, erhalten zu Beginn ihrer Mitgliedschaft eine anteilige Jahresrechnung.

Welche Vergünstigungen erhalte ich als ordentliches DGNB Mitglied?

Sie erhalten zahlreiche Vergünstigungen bei:

  • Zertifizierungen,
  • Fort- und Weiterbildungen,
  • Veröffentlichungen Ihrer Produkte im DGNB Navigator,
  • DGNB Veranstaltungen und
  • DGNB Produkten.

Habe ich als DGNB Mitglied Zugriff auf Kriterien?

Mitglieder können im Internen Mitgliederbereich die aktuellen Kriterien einsehen und herunterladen. Ansonsten können die aktuellen DGNB Handbücher über unseren Onlineshop erworben werden.

Welche Kooperationsmöglichkeiten gibt es?

  • Sponsoringangebote Expo Real, World Green Building Week, u.v.m.
  • Intensiv-Workshops und Inhouse-Schulungen

Wie kann ich meine DGNB Mitgliedschaft bewerben?

  • Als Mitglied haben Sie die Möglichkeit das DGNB Vereinslogo sowie die Nutzungsregeln im Internen Mitgliederbereich herunterzuladen und für Ihre Kommunikationsmaßnahmen zu nutzen.
  • Auch bei den DGNB Kommunikationsmaßnahmen beziehen wir unsere Mitglieder gerne mit ein. Mit ihrer digitalen Visitenkarte können Unternehmen auf der Website der DGNB Mitgliedsprofile ihre Kompetenz und ihr Engagement für das nachhaltige Bauen präsentieren. Des Weiteren haben Mitglieder die Möglichkeit Ihr Unternehmenslogo im Logolaufband auf der DGNB Website zu integrieren.
  • Inhouse-Schulungen und Intensiv-Workshops durch die DGNB Akademie
  • Sponsoringangebote Expo Real, World Green Building Week, u.v.m.

Gibt es eine Veranstaltung nur für Mitglieder?

Mindestens einmal jährlich findet unsere Mitgliederversammlung statt. Dort erhalten Sie einen guten Einblick in unsere Arbeit und haben die Möglichkeit, das Präsidium sowie andere Mitglieder persönlich kennenzulernen und sich auszutauschen.

Außerdem gibt es den Begrüßungstag für DGNB Neumitglieder sowie deutschlandweite Mitgliederveranstaltungen aus der Reihe "DGNB unterwegs".

Wie kann ich mich bei der DGNB einbringen?

Ehrenamtlich in unseren Gremien.

Kommende Treffen finden Sie in der Übersicht zu anstehenden Gremienterminen bei der DGNB.

Wie kann ich mich über Nachhaltigkeitsthemen austauschen?

Indem Sie unsere Veranstaltungen besuchen: beispielsweise unsere Mitgliederversammlung, durch aktive Mitarbeit bei der DGNB oder auf Events, wie z.B. der World Green Building Week.

Oder besuchen Sie uns auf Messen wie die Expo Real oder die BAU.

Wie werde ich über Neuerungen informiert?

  • Als Mitglied über die Mitgliedernachrichten,
  • Als Auditor bzw. Consultant über die Systemnachrichten,
  • Oder über unseren DGNB Newsletter.
FAQ System

Welchen Mehrwert bringt eine Zertifizierung?

Eine DGNB Zertifizierung bietet Vorteile für alle am Bauprojekt beteiligten Akteure: für Nutzer, Investoren und Bauherren, Planer und Architekten sowie für Produkthersteller. Einen Überblick über die jeweiligen Mehrwerte finden Sie hier. Wer noch tiefer einsteigen möchte, kann hier unsere Reports „Mehrwert zertifizierter Gebäude" und „Mehrwert zertifizierter Quartiere" kostenfrei anfordern. Der Report „Kein „Ja, aber...mehr" räumt zudem mit den gängigsten Vorurteilen zum nachhaltigen Bauen auf und belegt anschaulich, warum eine nachhaltige Bauweise essenziell ist.

Welche Nachhaltigkeitsaspekte werden bei der DGNB Zertifizierung berücksichtigt?

Das DGNB System fußt auf den drei zentralen Nachhaltigkeitsbereichen Ökologie, Ökonomie und Soziokulturelles, die gleichgewichtet in die Bewertung mit einfließen. Im Sinne einer ganzheitlichen Betrachtung bewertet das DGNB System zudem den Standort sowie die technische und prozessuale Qualität. Bewertbar wird die Performance in diesen Qualitäten durch Zertifizierungskriterien. Diese sind individuell abgestimmt auf verschiedene Nutzungstypen und sowohl für Neubau, Bestand als auch Sanierung, Innenräume, den Gebäudebetrieb und den Gebäuderückbau genauso wie für Quartiere anwendbar.

Alle Kriterien können Sie kostenlos hier anfordern.

Welche Besonderheiten hat das DGNB System?

Das DGNB Zertifizierungssystem ist im Vergleich zu anderen internationalen Zertifizierungssystemen ein System der zweiten Generation: Die Bewertungsgrundlage basiert nicht nur auf ökologischen Aspekten, sondern auf einer ganzheitlichen Betrachtung des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes bzw. Quartiers. Die DNA des DGNB Systems sind die Themen Lebenszyklusbetrachtung, Ganzheitlichkeit und Performanceorientierung. Darüber hinaus liegt der Fokus u.a. auf der Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens der Nutzer, dem bewussten Umgang mit Ressourcen im Sinne einer Circular Economy sowie der Förderung einer hohen gestalterischen und baukulturellen Qualität. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wo finde ich die aktuellen Kriterien?

Die Kriterien zu den DGNB Systemen sind auf unserer Website zu finden:

Die vollständigen Kriterienkataloge inkl. aller Tools finden DGNB Auditoren zudem im internen Bereich. Interessierte können diese hier anfordern.

In welchen Ländern ist das DGNB System einsetzbar?

Das DGNB System ist weltweit anwendbar. Da sich das System einfach an klimatische, bauliche, gesetzliche und kulturelle Besonderheiten in anderen Ländern anpassen lässt, ist die DGNB in der Lage, weltweit zu zertifizieren. Der hohe Qualitätsanspruch bleibt erhalten.

In Dänemark, Spanien, Österreich und der Schweiz erfolgt die Zertifizierung über lokale DGNB Systempartner. Diese haben das Zertifizierungssystem bereits für die jeweiligen Länder adaptiert und ermöglichen so eine lokale Zertifizierung. In allen anderen Ländern helfen erfahrene DGNB Auditoren in Abstimmung mit der DGNB bei der Anpassung. Nähere Informationen finden Sie hier.

Mehr zum internationalen DGNB System für die Gebäudezertifizierung finden Sie hier.

Gibt es Mindestanforderungen für eine Zertifizierung?

Ja. Die Zertifizierungsvoraussetzungen finden Sie jeweils unter folgenden Links:

Wie läuft der Zertifizierungsprozess ab?

Die Zertifizierung läuft parallel zu den übrigen Prozessen eines Projekts ab. Das Zertifizierungssystem unterstützt Sie von der Konzeptionsphase bis zur Fertigstellung. Einen Überblick erhalten Sie hier.

Für internationale Projekte

Um Unklarheiten bezüglich der Auswahl des DGNB Nutzungsprofils zu klären, müssen Projekte außerhalb von Deutschland vor der Projektanmeldung eine „project-specific certification query" (PCQ) an die DGNB Geschäftsstelle stellen.

Nach der Projektanmeldung macht der Auditor über das sogenannte „country adaptation sheet", einen Vorschlag, wie die Kriterien und Nachweise an die länderspezifischen Rahmenbedingen (Klima, kulturelle Unterschiede, Gesetze, Normen, etc.) sinnvoll angepasst werden sollten. Dies stimmt er mit der DGNB Geschäftsstelle ab. Nach der Freigabe der Anpassungsvorschläge im „country adaptation sheet" kann die Dokumentation für das Projekt final bearbeitet und zur Konformitätsprüfung bei der DGNB eingereicht werden.

Weitere Informationen zum Prozess finden Sie hier.

Wie lange ist ein DGNB Zertifikat gültig?

Die Gültigkeit der Auszeichnung hängt von der Art des Zertifikats ab. Beim Neubau ist das Zertifikat unbegrenzt gültig. Bei der Betriebszertifizierung ist die Gültigkeit auf maximal drei Jahre begrenzt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wie sehen die Urkunde und die DGNB Plakette aus?

Die DGNB Plakette gibt es entsprechend der Auszeichnungsstufen in Bronze, Silber, Gold und Platin. Neben der Auszeichnungsstufe beinhaltet sie Informationen zum Nutzungsprofil sowie dem Ausstellungsjahr. Eine Musterurkunde und -plakette sehen Sie hier.

Wer unterstützt den Antragssteller bei der Zertifizierung?

Wenn Sie ein Projekt durch die DGNB zertifizieren lassen möchten, melden Sie dies bei der DGNB an und suchen sich einen von der DGNB zugelassenen DGNB Auditor. Der DGNB Auditor ist der zentrale Ansprechpartner und Nachhaltigkeitsberater für das Projekt. Anders als der DGNB Consultant, darf nur der DGNB Auditor das Projekt zur Konformitätsprüfung bei der DGNB einreichen. Dieser hat neben Kenntnissen zum DGNB System auch das Wissen im Hinblick auf die geforderte Dokumentation der Projekte, die Anwendung der Tools sowie der DGNB Software. Der DGNB Consultant unterstützt den Auditor bei dieser Arbeit. Dieser kann direkt beim Bauherren, aber auch bei Bauprodukteherstellern tätig sein.

Durch die unabhängige Prüfung der Projekte bei der DGNB ist es grundsätzlich auch möglich, dass der Auditor und auch Consultants nicht extern beauftragt werden, sondern direkt beim Antragsteller tätig sind.

Welche Aufgaben übernimmt ein DGNB Auditor bzw. Consultant?

Je nach Planungsstand, Größe und Komplexität des Projektes fallen unterschiedliche Leistungen und Aufwände bei dem DGNB Auditor an. Eine detaillierte Übersicht bietet das DGNB Leistungsbild für Auditoren. Der Leistungsumfang und das Honorar ist mit dem Auditor/Consultant frei verhandelbar.

Was kostet eine Zertifizierung bzw. welcher Aufwand ist damit verbunden?

Die Kosten für eine Zertifizierung setzen sich aus den Zertifizierungsgebühren und den Honorarkosten für die Auditorenleistungen zusammen. Die Zertifizierungsgebühren sind abhängig von dem Nutzungsprofil, Brutto-Grundfläche sowie der DGNB Mitgliedschaft des Antragsstellers. Ausführliche Informationen zu den Zertifizierungsgebühren finden Sie hier.

Die Honorarkosten für die Auditorenleistungen sind je nach Projekt sehr unterschiedlich. Eine detaillierte Übersicht möglicher Leistungen bietet das DGNB Leistungsbild für Auditoren. Der Umfang der Leistungen und das Honorar ist mit dem Auditor/Consultant frei verhandelbar. Wir empfehlen Ihnen, sich Angebote von mehreren Auditoren nach festgelegtem Leistungsumfang einzuholen. Eine Übersicht aller Auditoren finden Sie unter hier.

Gibt es eine Förderung für nachhaltiges Bauen bzw. DGNB zertifizierte Projekte?

Ja. Die DGNB Fördermitteldatenbank gibt eine Übersicht, für welche Maßnahmen (wie Energieeffizienz, Barrierefreiheit) Sie eine Förderung in Deutschland bzw. in einzelnen Bundesländern erhalten können.

Als eine der ersten Banken erkennt z.B. die UmweltBank AG die DGNB Zertifizierung als alternativen Nachweis für Ihre Finanzierung an.

Für Bauherren von Wohngebäuden, die DGNB zertifiziert sind, gibt es einen Zuschuss für die Baubegleitung bei der KfW. Pro Bauvorhaben umfasst dieser 50% der förderfähigen Kosten bis maximal 4.000 Euro.

Darüber hinaus gibt es in einzelnen Bundesländern Förderungen für nachhaltiges Bauen. So wurde von der L-Bank Baden-Württemberg die DGNB Zertifizierung als Innovation anerkannt und gefördert.

Wie lange dauert eine Zertifizierung?

Der Zertifizierungsprozess dauert in der Regel so lange, wie Planung und Bau des Projektes selbst. In der Planungsphase werden im Rahmen einer Voruntersuchung Optimierungspotenziale im Sinne der Nachhaltigkeit identifiziert und umgesetzt. Gemeinsam mit dem Bauherren und dem gesamten Planungsteam legt der Auditor die Ziele und Qualitäten für das Projekt fest und dokumentiert dies mit einem DGNB Vorzertifikat. Während des Bauprojektes überwacht der DGNB Auditor u.a. welche Materialien eingesetzt werden und dokumentiert den Prozess im Sinne der DGNB Kriterien. Nach Baufertigstellung trägt der DGNB Auditor alle notwendigen Unterlagen für die Konformitätsprüfung zusammen und reicht diese bei der DGNB Geschäftsstelle ein. Nach der Einreichung vergehen in der Regel vier bzw. sechs Wochen bis der Antragssteller das DGNB Vorzertifikat bzw. Zertifikat in den Händen hält.

Bei Serien- und Mehrfachzertifizierungen ist der Dokumentationsprozess optimiert und daher deutlich kürzer. Bei internationalen Projekten dauert der Prozess oft ein wenig länger, da vorab die Art der Zertifizierung und ein länderspezifischer Anpassungsvorschlag abgestimmt werden müssen. Mehr Informationen finden Sie auch unter der Frage "Wie läuft der Zertifizierungsprozess ab?"

Wo finde ich bereits von der DGNB zertifizierte Projekte?

Unter folgendem Link finden Sie alle durch die DGNB zertifizierten Projekte, welche einer Veröffentlichungen zugestimmt haben. Kleine Wohngebäude welche über eine Serienzertifizierung durch die DGNB zertifiziert wurden, sind in der Übersicht nicht enthalten (nur die Basiszertifikate der Hersteller). Zudem sind in der Übersicht ebenfalls keine Projekte der DGNB Systempartner Dänemark, Österreich, Schweiz und Spanien enthalten.

Welche Möglichkeiten gibt es, eine Entscheidung für eine Zertifizierung vorzubereiten?

  • Teilnahme an DGNB Veranstaltungen (z.B. DGNB unterwegs): Hier kommen Sie direkt mit unseren Experten ins Gespräch.
  • Informationsgespräch mit der DGNB: Nutzen Sie unsere DGNB Sprechstunde oder treffen Sie uns auf Veranstaltungen
  • Telefonat mit unseren DGNB Mitarbeitern: Sie haben eine spezifische Frage? Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner.
  • Präsentationen zum DGNB System (auf Anfrage bei der DGNB bzw. im internen Bereich)
  • Pre-Check Ihres Projektes durch einen DGNB Auditor

Wo finde ich Informationen zum klimaneutralen Bauen?

Die DGNB hat zum einen verschiedene Publikationen zum Thema wie das „Rahmenwerk für Klimaneutrale Gebäude und Standorte" oder „Klimapositiv: jetzt!". Diese können Sie kostenlos hier anfordern. Zum anderen finden Interessierte in der Toolbox „Klimaneutrales Bauen" zentrale Informationen, Handlungsempfehlungen und Instrumente, um den Prozess mitzugestalten und Gebäude und Quartiere klimaneutral zu planen, bauen und zu betreiben.

Welche Relevanz haben Bauprodukte im DGNB System?

Die Auswahl der richtigen Bauprodukte und Materialien ist für das nachhaltige Bauen von entscheidender Bedeutung. So haben Bauprodukte auch bei mehr als der Hälfte der Kriterien im DGNB System eine Auswirkung auf das Zertifizierungsergebnis und damit die Gesamtperformance des Gebäudes. Dabei wird zwischen Kriterien mit direktem Einfluss und mit indirektem Einfluss entschieden.

Alle Informationen zum Thema Bauprodukte erhalten Sie zudem auf der Seite des DGNB Navigators. Als Auditor/Consultant und Mitglied finden Sie zudem im internen Bereich Informationen zu den Kriterien. Einen Überblick verschafft auch unsere Broschüre „DGNB Navigator: Durchblick behalten beim nachhaltigen Bauen".

Zertifiziert die DGNB auch Bauprodukte?

Nein, auch nicht über den DGNB Navigator oder das DGNB Navigator Label. Der DGNB Navigator ist eine Bauprodukteplattform, die als einzige Onlineplattform am Markt das Informationsangebot von Herstellern zu produktspezifischen Nachhaltigkeitsaspekten mit der Nachfrage der Planer verbindet. Bauprodukte haben vielfältige Einsatzmöglichkeiten und müssen unterschiedliche Anforderungen erfüllen. Daher sind im Navigator keine Zertifizierungen von Bauprodukten zu finden, sondern optimal aufgeschlüsselte Information zu Produkten und ihren Eigenschaften - mit direkter Schnittstelle zur DGNB Zertifizierung. Auf dieser Datentransparenz aufbauend können Planer und Architekten die richtigen Produkte für den jeweiligen Einsatzort auswählen. Das DGNB Navigator Label belegt höchste Ansprüche an Transparenz und Qualität. Es ist jedoch auch kein Zertifikat für Bauprodukte. Hersteller können hiermit ihr Engagement im Nachhaltigkeitsbereich dokumentieren und der Nachfrageseite die nötige Orientierung und Transparenz bei der Produktauswahl bieten.

FAQ Akademie

Rund um den DGNB Registered Professional
Was bringt mir der Titel Registered Professional?

  • Bestätigtes Grundlagenwissen zum Thema Nachhaltigkeit beim Planen und Bauen sowie zum DGNB System
  • Diskussionsfähigkeit bei allen zentralen Themen der Nachhaltigkeit im Baubereich
  • Erster und früher Grundstein für weitere DGNB Abschlüsse nach Berufseintritt gelegt
  • Zusatzqualifikation im Wettbewerb am Arbeitsmarkt (Zukunftsthema)

 

Wie bekomme ich den Titel Registered Professional?

  • DGNB Registered Professional wird man mit einer erfolgreich absolvierten Prüfung zum Registered Professional.
  • Zur Prüfung meldet man sich direkt bei der DGNB Akademie an, sofern diese nicht im Rahmen einer Hochschulkooperation stattfinden kann.
  • Die Prüfung findet online statt und kann vom eigenen Computer aus absolviert werden.

 

Wie kann ich mich optimal auf die Prüfung zum Registered Professional vorbereiten?

  • Die DGNB bietet einen kompakten Kurs zum DGNB Grundlagenwissen "Grundlagen des nachhaltigen Bauens" als Vorbereitung auf die Prüfung zum Registered Professional an. Alle Themen dieses Kurses sind prüfungsrelevant.
  • Der Besuch des Kurses ist optional. Der Interessent entscheidet auf Basis seiner Vorkenntnisse, ob er den Kurs besucht oder nicht. Der Kurs kann auch nur tageweise gebucht werden.

Welche Vorteile haben Studierende von kooperierenden Hochschulen?

  • Studierende können sich bereits während ihres Studiums die erste Zusatzqualifikation im Bereich nachhaltiges Bauen für ihren späteren Berufseinstieg aneignen. Außerdem erhalten Studierende vergünstigte Konditionen, wenn sie die Prüfung zum Registered Professional absolvieren.

Welche Zulassungsvoraussetzung gibt es für den Registered Professional?

  • Für den Besuch des Kompaktkurses zum DGNB Grundlagenwissen gibt es keine Zulassungsvoraussetzungen. Dieser kann von allen Interessierten besucht werden, auch wenn keine abschließende Prüfung angestrebt wird.
  • Erst mit der Anmeldung zur Prüfung sind folgende Zulassungsvoraussetzungen nachzuweisen:
    • abgeschlossenes Studium der Architektur, einer Ingenieur-, Natur- oder Wirtschaftswissenschaft (Diplom / Master / Bachelor)
  • oder
    • eine Ausbildung in der Bau- und Immobilienwirtschaft
  • Über eine mögliche Anerkennung anderweitig erworbener Qualifikationen wird im Einzelfall entschieden.

 

Wie lange wird die Prüfung zum Registered Professional, bezogen auf jene Inhalte die bis September 2016 gelehrt wurden, angeboten?

  • Für alle Seminarteilnehmer der Architektenkammer Baden-Württemberg und Bayern sowie für Studierende der kooperierenden Hochschulen, die die Inhalte zum DGNB Grundlagenwissen vor dem 1. September 2016 gelehrt bekommen haben, bieten wir noch bis Ende April 2017 die Prüfung auf Basis dieser Inhalte an. Ab Mai 2017 wird die Prüfung nur noch für die überarbeiteten Inhalte des Grundlagenwissens angeboten.

Ist die Prüfung zum Registered Professional Voraussetzung für die Fortbildung zum Consultant?

  • Nein, die Prüfung zum Registered Professional wird nicht vorausgesetzt.
  • Für Teilnehmer der Prüfung zum Consultant, welche die Prüfung zum Registered Professional erfolgreich absolviert haben, entfallen die Prüfungsfragen zum DGNB Grundlagenwissen, da diese bereits erfolgreich nachgewiesen wurden.
  • Voraussetzung ist, dass zwischen den beiden Prüfungen nicht mehr als 48 Monate liegen.

Was kostet die Fortbildung zum Registered Professional?

  • Zwei-Tage-Kompaktkurs zum DGNB Grundlagenwissen:
    • DGNB Mitglieder und Studierende : 225,- € pro Tag / 450,- € gesamt
    • Nicht-Mitglieder: 295,- € pro Tag / 590,- € gesamt
  • Online-Prüfung zum Registered Professional:
    • DGNB Mitglieder: 290,- €
    • Nicht-Mitglieder: 340,- €
    • Studenten: 110,- €

 Alle Preise gelten zzgl. MwSt.

Wie lange dauert die Fortbildung zum Registered Professional insgesamt?

  • Der kompakte Zwei-Tages-Kurs zum DGNB Grundlagenwissen wird idealerweise an zwei aufeinanderfolgenden Tagen durchgeführt – kann aber auch tageweise gebucht werden.
  • Die Prüfung findet idealerweise innerhalb von 8 Wochen nach dem Kurs statt.

Rund um den DGNB Consultant
Was bringt mir der Titel des lizenzierten DGNB Consultant?

  • Der Titel des DGNB Consultant zeichnet Sie als Experte für nachhaltiges Bauen und das DGNB Zertifizierungssystem aus.
  • Sie sind als DGNB Consultant kompetenter Ansprechpartner im Unternehmen zum DGNB Zertifizierungsprozess und unterstützen diesen optimal mit Ihrer Expertise bspw. in der Zusammenarbeit mit DGNB Auditoren.
  • Als lizenzierter DGNB Consultant
    • erhalten Sie unser Werbepaket mit DGNB Logo,
    • werden Sie auf der DGNB Website gelistet,
    • erhalten Sie regelmäßig die Systemnachrichten für Consultants und Auditoren,
    • erfüllen Sie die zentrale Voraussetzung für die Fortbildung zum DGNB Auditor
  • Als lizenzierter DGNB Consultant zeichnet Sie eine kontinuierliche Weiterbildung und damit Qualitätssicherung aus.
  • Sie können das Angebot des Consultanttags für Ihre schnelle, kompakte und kostengünstige Weiterbildung sowie für Ihr persönliches Networking nutzen.

Wie ist die Fortbildung zum DGNB Consultant aufgebaut?

  • Im Rahmen der Fortbildung zum DGNB Consultant müssen alle vier DGNB System Module sowie ein Praxismodul innerhalb von 24 Monaten besucht werden.
  • Die Praxismodule fokussieren unterschiedliche Branchen (Planung und Architektur, Bauproduktehersteller, Stadtplanung etc.) und bieten ggf. spezielle Themenschwerpunkte (z.B. Lebenszyklus) an.
  • Für die Prüfungsvorbereitung ist für jedes Systemmodul zusätzlich ein Heimstudium der Kriterien notwendig.
  • Absolvierte Praxismodule regeln die mögliche Ausrichtung einer späteren Fortbildung zum DGNB Auditor.
  • Eine ggf. notwendige Erweiterung des Know-hows ist durch den Besuch der entsprechenden Praxismodule jederzeit möglich.
  • Die Reihenfolge des Besuchs und des jeweiligen Standorts der Module sind frei wählbar.
  • Jedes Modul kann auch von Interessierten besucht werden, die keinen Abschluss anstreben.
  • Die Fortbildung zum DGNB Consultant schließt mit einer Online-Prüfung in der DGNB Geschäftsstelle ab.
  • Teilnehmer, die bereits den Titel DGNB Registered Professional besitzen, werden ausschließlich zu den Inhalten der vier Systemmodule geprüft. Alle anderen Teilnehmer werden zum DGNB Grundlagenwissen (siehe Fortbildung zum Registered Professional) geprüft.

Wie erhalte ich den Titel lizenzierter DGNB Consultant?

  • Lizenzierter Consultant wird man durch das Bestehen der Prüfung und Unterzeichnung eines Lizenzvertrags.

Wie ist die Prüfung aufgebaut und welche Themen werden in der Prüfung abgefragt?

  • Geprüft werden die Inhalte der Systemmodule und das DGNB Grundlagenwissen (siehe Fortbildung zum Registered Professional):
    • Prüfungsdauer: 90 Minuten
    • Umfang der Fragen: 80 Fragen als Multiple Choice (davon 25 Fragen zum DGNB Grundlagenwissen)
  • Teilnehmer, die bereits den Titel DGNB Registered Professional besitzen, werden ausschließlich zu den Inhalten der vier Systemmodule geprüft:
    • Prüfungsdauer: 60 Minuten
    • Umfang der Fragen: 55 Fragen als Multiple Choice

Was unterscheidet die neue Fortbildung vom bisherigen Angebot (bis November 2016)?

  • Die Fortbildung zum DGNB Consultant ist modular gegliedert. Dabei wird in vier Modulen das Wissen rund um das DGNB Zertifizierungssystem gelehrt. In einem weiteren Modul werden DGNB Kriterien im Detail mit dem Fokus auf eine ausgewählte Branche und mit starkem Praxisbezug vermittelt.
  • Die Module werden mehrmals jährlich an unterschiedlichen Standorten oder in digitaler Form angeboten. Der Teilnehmer ist frei in der Wahl von Standort und Reihenfolge. Es wird jedoch empfohlen, zunächst die Systemmodule in Folge ihrer Nummerierung und anschließend die Praxismodule zu absolvieren.
  • Die Module können auch dann besucht werden, wenn keine Prüfung und kein Besuch weiterer Seminare angestrebt wird.
  • Zulassungsvoraussetzungen werden erst mit der Anmeldung zur Prüfung nachweispflichtig.
  • Inhaltlich integriert die Fortbildung nun den Bereich Stadtplanung, sodass der DGNB Consultant über ein Verständnis von der städtebaulichen Betrachtung bis zur Gebäudeebene verfügt. Zudem werden verstärkt die praktische Anwendung von DGNB Kriterien und die Abläufe im Zertifizierungsprozess gelehrt, um DGNB Consultants optimal auf eine mögliche Auditorenrolle vorzubereiten.
  • Zur Sicherung des Qualitätsstandards werden für DGNB Consultants Lizenzverträge eingeführt, die eine kontinuierliche Weiterbildung vorschreiben

Gibt es die branchenspezifische Fortbildung noch?

  • Mit dem neuen Aufbau der Fortbildung wird ein einheitliches Grundverständnis des DGNB Zertifizierungssystems sowie des DGNB Zertifizierungsprozesses gelehrt, das über alle Branchen hinweg gleich ist – von der Betrachtung der Gebäudeebene bis hin zu Stadtquartieren.
  • Dieses einheitliche Grundwissen wird mit einem einheitlichen Titel des DGNB Consultant ausgezeichnet.
  • Die Prüfung zum Consultant umfasst lediglich die Inhalte des DGNB Grundlagenwissen und der Systemmodule. Für die Praxismodule besteht lediglich eine Nachweispflicht.
  • Die Fortbildung enthält jedoch nach wie vor auch branchenspezifische Elemente (Praxismodule). Durch den modularen Aufbau haben Consultants die Möglichkeit, sich mit wenig Zeitaufwand das Wissen zu mehreren Branchen anzueignen. Der erworbene Titel hat nach wie vor Gültigkeit und ändert sich nicht.

Was ist mit Consultants die bereits einen branchenspezifischen Titel erworben haben?

  • Consultants, die im Rahmen unserer früheren Fortbildung den Titel des branchenspezifischen Consultants erworben haben, können diesen weiterhin führen.
  • Consultants, die den neuen Titel des allgemeinen DGNB Consultant erwerben wollen, müssen die vier Systemmodule sowie die Prüfung absolvieren.
  • Für Consultants, die sich auf Basis ihres branchenspezifisch erworbenen Titels zum Auditor fortbilden wollen, ändert sich nichts. Sie müssen wie gehabt die Prüfung zum Registered Professional sowie die notwendige Berufserfahrung nachweisen und können dann zwischen den zwei Wegen zum Auditor – Hausarbeit oder betreutes Audit – wählen. Ihre branchenspezifische Ausrichtung gibt dabei vor, auf welchen Nutzungsprofilen auditiert werden kann. Eine Erweiterung auf weitere Nutzungsprofile ist kompakt und kostengünstig über den Besuch entsprechender Praxismodule möglich.

Welche Zulassungsvoraussetzungen bestehen für die Prüfung zum DGNB Consultant?

  • Voraussetzungen für die Anmeldung zur Prüfung sind:
    • der Besuch der vier Systemmodule sowie von einem Praxismodul innerhalb von 24 Monaten sowie
    entweder (a)
  • ein Studium im Fachbereich Stadtplanung, Architektur, Bauingenieurwesen, Bau- oder Immobilienwirtschaft,
    • mit einem Jahr relevanter Berufserfahrung (Master/Diplom) bzw.
    • mit drei Jahren relevanter Berufserfahrung (Bachelor)
    oder (b)
  • Staatlich geprüfter / anerkannter Techniker mit drei Jahren relevanter Berufspraxis
    oder (c)
  • abgeschlossene gewerblich-technische Berufsausbildung in der Industrie oder im bauausführenden / verarbeitenden Gewerbe und fünf Jahre relevanter Berufspraxis

Kann ich ein Seminar zum DGNB System, das ich bei einem anderen Anbieter besucht habe, im Rahmen der Fortbildung zum Consultant anerkennen lassen?

  • Die Systemmodule vermitteln überwiegend sehr spezielles Wissen in Bezug auf Kriterien und Zertifizierungsprozesse und werden nur von der DGNB Akademie angeboten. Eine Anerkennung externer Seminare ist daher nicht möglich.

Was kostet die Fortbildung zum Consultant?

  • DGNB System Module
    • DGNB Mitglieder: 4 x 195,- / Modul = 780,-
    • Nicht-Mitglieder: 4 x 275,- / Modul = 1.100,-
  • Praxismodule
    • DGNB Mitglieder: Modul = 300,-
    • Nicht-Mitglieder:  Modul = 440,-
  • Prüfung Consultant
    • DGNB Mitglieder: 490,-
    • Nicht-Mitglieder: 630,-
    • DGNB Mitglieder mit Titel DGNB Registered Professional: 390,-
    • Nicht-Mitglieder mit Titel DGNB Registered Professional: 490,-
    • Die erste Wiederholung der Prüfung ist kostenlos, für die zweite Wiederholung fällt eine Gebühr von 50% der Erstanmeldung an. Im Fall eines Nichtbestehens der zweiten Wiederholung wird für eine erneute Anmeldung ein Besuch jener Modul vorausgesetzt, deren Inhaltsabfrage der Teilnehmer in der Prüfung nicht bestanden hat.

Alle Preise gelten zzgl. MwSt.

Wie lange dauert die Fortbildung?

  • Die notwendigen Fortbildungsmodule sowie die abschließende Prüfung sind für mehrere Standorte ein Mal pro Quartal geplant. Somit kann die Fortbildung zum DGNB Consultant im Regelfall innerhalb von drei Monaten absolviert werden.

Wie kann ich meine Lizenz als Consultant erhalten und fortführen?

  • Die Lizenz zur Führung des Titels DGNB Consultant wird mit Unterschrift des Lizenzvertrages erteilt.
  • Der Vertrag sieht für den Erhalt der Lizenz eine jährliche Weiterbildungspflicht von 6 Unterrichtseinheiten (= 6 DGNB Weiterbildungspunkte) vor.
  • Dieser Weiterbildungspflicht kann mit dem Besuch eines Consultanttags nachgekommen werden.
  • Alternativ bietet die DGNB entsprechende Seminare zur Weiterbildung an. Diese sind im Seminarprogramm mit Weiterbildungspunkten gekennzeichnet.

Gibt es eine Lizenzgebühr?

  • Nein, lediglich eine Weiterbildungspflicht, um auf dem aktuellsten Wissensstand zu bleiben.

Wenn ich schon Consultant bin, was ändert sich für mich mit der neuen Fortbildungsstruktur?

  • Der Lizenzvertrag mit Weiterbildungspflicht wird, sofern nicht schon ein Lizenzverhältnis vorliegt, für bestehende Consultants eingeführt.
  • Bei den bestehenden Lizenzverträgen tritt die bisher ruhende Pflicht zur Weiterbildung nun ab 2017 in Kraft.
  • Siehe „Wie kann ich meine Lizenz als Consultant erhalten und fortführen?

Wenn ich Teil A+B der bisherigen Consultant-Schulung schon abgelegt habe, wie werde ich dann, nach Einführung der neuen Struktur, Consultant?

Im zweiten Kalenderhalbjahr 2017 werden wir letztmals einen Termin für Teil C über unser Seminarprogramm veröffentlichen.
Danach besteht (sofern vom Besuch von Teil A und B bis zum voraussichtlichen Abschluss der Ausbildung nicht mehr als 24 Monate vergangen sind) folgende Möglichkeit, die Ausbildung noch abzuschließen:

Sie besuchen die Systemmodule 1 und 2 der aktuellen Fortbildung zum DGNB Consultant, um sich das Wissen zu den Grundlagen des DGNB Systems und zum Thema Quartiere anzueignen. Dies ermöglichen wir Ihnen in diesem Fall zum Sonderpreis von 135,00 € (DGNB Mitglieder) bzw. 190,00 € (Nicht-Mitglieder)
Die Prüfung zum Consultant können Sie danach zum von Ihnen gewünschten Termin bequem über unser Seminarprogramm buchen.

Rund um den DGNB Auditor
Was bringt mit der Titel lizenzierter DGNB Auditor?

  • Als lizenzierter DGNB Auditor belegen Sie Ihre kontinuierliche Weiterbildung und zeichnen sich durch eine damit verbundene Qualitätssicherung aus
  • Sie erhalten das DGNB Werbepaket mit DGNB Logo.
  • Sie werden auf der DGNB Website, zusammen mit Ihren zertifizierten Projekten, gelistet.
  • Sie können das Angebot des Auditorentags für Ihre schnelle, kompakte und kostengünstige Weiterbildung sowie für Ihr persönliches Networking nutzen.
  • Sie werden regelmäßig über Aktualisierungen rund um das DGNB System informiert.

Wie wird man lizenzierter DGNB Auditor?

  • Die Qualifikation zum DGNB Auditor kann über zwei Wege erlangt werden, die sich in den Zulassungsvoraussetzungen unterscheiden:
    • eine Hausarbeit oder
    • ein betreutes Audit
  • Für beide wird der Titel als lizenzierter DGNB Consultant vorausgesetzt
    • Für die Hausarbeit ist zudem eine Berufserfahrung von zwei Jahren nachzuweisen, gerechnet ab dem Zeitpunkt der Lizenzierung als DGNB Consultant.
    • Beim betreuten Audit ist eine Anmeldung frühestens ein Jahr nach der Lizenzierung als DGNB Consultant möglich. Eine Einreichung des angemeldeten Audits ist frühestens sechs Monate nach der Anmeldung möglich.
  • Nach bestandener Prüfung muss ein Lizenzvertrag als DGNB Auditor unterschrieben werden.

Gibt es auch für Auditoren Lizenzverträge mit Weiterbildungspflicht?

  • Ja, auch Auditoren verpflichten sich über einen Lizenzvertrag sich kontinuierlich weiterzubilden. Bisher war dies ausschließlich über den jährlichen Auditorentag möglich. Dieser wird auch weiterhin angeboten. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Weiterbildung über den Besuch entsprechender Seminare nachzuweisen. Pro Jahr müssen 8 Unterrichtseinheiten (= 8 DGNB Weiterbildungspunkte) nachgewiesen werden. Neben des Besuchs von Seminaren kann außerdem pro Jahr eine Projekteinreichung mit 4 Punkten angerechnet werden.

Gelten die bisherigen Abschlüsse, die vor November 2016 erworben wurden, weiter?

  • Ja, die bisherigen Abschlüsse zum Auditor gelten weiterhin.

Wenn ich bereits Auditor bin, ändert sich dann etwas für mich?

  • Ja – und zwar positiv: die Lizenzverlängerung funktioniert ab 2017 über DGNB Weiterbildungspunkte. Es werden pro Jahr 8 Punkte für die Lizenzverlängerung benötigt.
  • Seminare bieten, neben dem Auditorentag, weitere Möglichkeiten für Weiterbildungspunkte.
  • Pro Jahr wird ein Projekt-Audit mit 4 Weiterbildungspunkten angerechnet. Die Anrechnung erfolgt mit Einreichung der Unterlagen.

Wie erhalten bestehende DGNB Auditoren für Gebäude die Möglichkeit, Quartiere zu auditieren und andersherum?

  • Eine Erweiterung der auditierbaren Nutzungsprofile auf Gebäude oder Quartiere ist durch den Besuch zweier Praxismodule des angestrebten Systembereichs möglich.

Was kostet die Fortbildung zum Auditor?

  • Über das betreute Audit:
    • 790,- Euro für DGNB Mitglieder
    • 990,- Euro für Nicht-Mitglieder 
  • Über die Hausarbeit
    • 1.190,- Euro für DGNB Mitglieder
    • 1.590,- Euro für Nicht-Mitglieder 

Alle Preise gelten zzgl. MwSt.

Warum ist der Weg zum Auditor über die Hausarbeit teurer?

  • Da es im Vergleich zum Audit ein besonders schneller Weg ist.
  • Da dieser Weg für die DGNB einen Sonderweg darstellt, der mit entsprechendem Aufwand verbunden ist.

Können durch DGNB Partner ausgebildete Auditoren den Status des DGNB Auditors erwerben?

Durch DGNB Partner ausgebildete Auditoren haben die Möglichkeit, den Status des DGNB Auditors zu erwerben. Hierfür wird eine einmalige Zulassungsgebühr von 1.000,- € für DGNB Mitglieder sowie von 2.000,- € für Interessenten ohne DGNB Mitgliedschaft erhoben.

Rund um das DGNB Seminarprogramm
Für wen eignet sich das Seminarprogramm?

  • Das Seminarprogramm steht für alle Interessierten, die sich über das nachhaltige Bauen informieren wollen, offen.

Wofür kann ich die freien Seminare anrechnen lassen?

  • Seminare, die für den Lizenzerhalt von Consultants und Auditoren geeignet sind, werden mit entsprechenden Weiterbildungspunkten gekennzeichnet.

Ihr Ansprechpartner

Felix Jansen
Abteilungsleiter PR, Kommunikation und Marketing
Telefon: +49 711 722322-32
f.jansen at dgnb.de

Unsere Mitglieder