DGNB
Gremientermine

Kommende Gremientermine

Hier finden Sie eine Übersicht über die anstehenden Gremientermine für die Mitglieder der DGNB. Nähere Informationen zu den Inhalten sowie zur spezifischen Zielgruppe finden Sie auf der Seite des jeweiligen Termins.
Sollten Sie noch kein DGNB Mitglied sein, jedoch Interesse an einer Teilnahme an den Gremienterminen haben, wenden Sie sich bitte an Christine Ruiz.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig per E-Mail über Neuigkeiten rund um die Gremientermine.
zum Verteiler anmelden

Damit Sie sich auch über die vergangenen Gremientermine informieren können, finden Sie in unserem Archiv Rückblicke und Protokolle der einzelnen Termine.
zum Archiv

 

05. September 2017, DGNB Geschäftsstelle, Stuttgart

Workshop-Serie „Akustik und Schallschutz im DGNB System“
Teil I

Wer: Mitglieder des DGNB Expertenpools, DGNB Auditoren und DGNB Consultants

Das DGNB System setzt mit zwei Kriterien das Thema Schallschutz und Akustik beim Neubau in messbare Nachhaltigkeitsqualität um. Aktuelle Normen und Regelwerke wie die DIN 18041:2016-03 und die DIN 4109:2016-07 bieten hierfür eine Grundlage. Wie sollten die beiden entsprechenden Kriterien der DGNB hinsichtlich der Neuerungen in den Standards weiterentwickelt werden und welche Indikatoren sind praktikabel und zielführend? Dies möchten wir mit Experten und Praktikern diskutieren.


06. September 2017, DGNB Geschäftsstelle, Stuttgart

Workshop-Serie „Gebäudetechnik im DGNB System – Impulse für die Kriterien TEC1.4 , TEC1.5 und ENV1.1“
Teil I

Wer: Mitglieder des DGNB Expertenpools

Das DGNB System setzt sich in einer Vielzahl von Kriterien mit der Gebäudetechnik und ihrem Beitrag zur Nachhaltigkeit von Gebäuden auseinander. Für zwei Kriterien des Kriterienkatalogs für Neubauten der Version 2017 sind Rückmeldungen aus der Praxis zur weiteren Verdeutlichung oder Ergänzung im Rahmen der Kommentierung der Version 2017 geplant. Das Kriterium TEC1.4 „Einsatz und Integration von Gebäudetechnik" setzt sich mit einer intelligenten Nutzung von Gebäudetechnik auseinander. Das Kriterium TEC1.5 „Reinigungsfreundlichkeit des Baukörpers" soll perspektivisch um Instandhaltungsaspekte der Gebäudetechnik ergänzt werden. Zusätzlich möchten wir Lösungen für die bessere Abbildung der Gebäudetechnik zur ökologischen Optimierung des Lebenszyklus in der Ökobilanz finden. Dies möchten wir mit Experten und Praktikern diskutieren.


14. September 2017, DGNB Geschäftsstelle Stuttgart

Workshop „Evaluation der DGNB Kriterien zur Standortqualität für Gebäude“

Wer: Mitglieder des DGNB Expertenpools

Im Rahmen der Workshop-Serie „Überarbeitung der Standortqualität im DGNB System für Gebäude" wurden die Kriterien zur Standortqualität des DGNB Gebäudesystems auf der Grundlage des DGNB Quartierssystems grundlegend überarbeitet. Die neuen SITE-Kriterien wurden in der Kommentierungsversion der DGNB System Version 2017 veröffentlicht. Im Workshop möchten wir diese nun gemeinsam mit den Teilnehmern diskutieren und evaluieren.


21. September 2017, DGNB Geschäftsstelle, Stuttgart

Workshop-Serie „Lebenszykluskostenrechnung im DGNB System – Weiterentwicklung“
Teil IV

Wer: Mitglieder des DGNB Expertenpools

Nachdem in den ersten drei Terminen der Workshop-Serie bereits Anstöße für eine Weiterentwicklung des Kriteriums ECO1.1 „Gebäudebezogene Kosten im Lebenszyklus" gesammelt wurden und alternative Bewertungswege sowie die aktuellen Randbedingungen mit den Teilnehmern diskutiert wurden, sollen diese Anregungen nun von unseren Experten geprüft und das Kriterium konkret weiterentwickelt werden. Zudem ist die aktuell verwendete Vergleichskostenmethode auf dem Prüfstand und Thema der Diskussion.


21. September 2017, DGNB Geschäftsstelle, Stuttgart

Workshop „Evaluation des DGNB Kriteriums SOC2.1 Barrierefreiheit"

Wer: Mitglieder des DGNB Expertenpools, DGNB Auditoren und DGNB Consultants

Die barrierefreie Gestaltung der baulichen Umwelt hat die DGNB mit dem Kriterium SOC2.1 „Barrierefreiheit" von Anfang an im DGNB Zertifizierungssystem adressiert. Um dem Ziel näher zu kommen, die gebaute Umwelt jedem Menschen uneingeschränkt zugänglich und nutzbar zu machen, ist das Kriterium im Rahmen des DGNB Zertifizierungssystems ein Ausschlusskriterium.

Nachdem das Kriterium nun langjährig von Auditoren und Consultants angewendet wurde, möchten wir das Kriterium gerne mit Ihrer Unterstützung auf den Prüfstand stellen.


27. September 2017, DGNB Geschäftsstelle, Stuttgart

Workshop-Serie „Gebäudetechnik im DGNB System – Impulse für die Kriterien TEC1.4 , TEC1.5 und ENV1.1“
Teil II

Wer: Mitglieder des DGNB Expertenpools

Das DGNB System setzt sich in einer Vielzahl von Kriterien mit der Gebäudetechnik und ihrem Beitrag zur Nachhaltigkeit von Gebäuden auseinander. Für zwei Kriterien des Kriterienkatalogs für Neubauten der Version 2017 sind Rückmeldungen aus der Praxis zur weiteren Verdeutlichung oder Ergänzung im Rahmen der Kommentierung der Version 2017 geplant. Das Kriterium TEC1.4 „Einsatz und Integration von Gebäudetechnik" setzt sich mit einer intelligenten Nutzung von Gebäudetechnik auseinander. Das Kriterium TEC1.5 „Reinigungsfreundlichkeit des Baukörpers" soll perspektivisch um Instandhaltungsaspekte der Gebäudetechnik ergänzt werden. Zusätzlich möchten wir Lösungen für die bessere Abbildung der Gebäudetechnik zur ökologischen Optimierung des Lebenszyklus in der Ökobilanz finden. Dies möchten wir mit Experten und Praktikern diskutieren.


12. Oktober 2017, Arcadis Germany GmbH, Berlin

Workshop-Serie „Akustik und Schallschutz im DGNB System“
Teil II

Wer: Mitglieder des DGNB Expertenpools, DGNB Auditoren und DGNB Consultants

Das DGNB System setzt mit zwei Kriterien das Thema Schallschutz und Akustik beim Neubau in messbare Nachhaltigkeitsqualität um. Aktuelle Normen und Regelwerke wie die DIN 18041:2016-03 und die DIN 4109:2016-07 bieten hierfür eine Grundlage. Wie sollten die beiden entsprechenden Kriterien der DGNB hinsichtlich der Neuerungen in den Standards weiterentwickelt werden und welche Indikatoren sind praktikabel und zielführend? Dies möchten wir mit Experten und Praktikern diskutieren.


17. Oktober 2017, DGNB Geschäftsstelle, Stuttgart

Workshop „Flächeninanspruchnahme und Flächeneffizienz im DGNB System“

Wer: Mitglieder des DGNB Expertenpools

Flächen im Gebäude und die bebaute Fläche: Was sind messbare und zielführende Indikatoren für eine erreichte Nachhaltigkeitsqualität?
Das DGNB System setzt sich in zwei Kriterien mit dem Thema Fläche intensiv auseinander. Die ökologischen Effekte der Flächeninanspruchnahme werden in ENV2.3 und der ökonomische Faktor Flächeneffizienz im Kriterium ECO2.1 bewertet. Die aktuell verwendeten Indikatoren möchten wir ergebnisoffen mit Experten und Praktikern diskutieren.


18. Oktober 2017, DGNB Geschäftsstelle, Stuttgart

Workshop-Serie "Net-Zero-Carbon: Grundlagen, Methodik und Bestandteile von klimaneutralen Gebäuden und Quartieren"
Teil IV

Wer: DGNB Mitglieder

Das zentrale Klimaschutzziel unserer Branche: Klimaneutraler Gebäudebestand 2050. Als relevantes Instrument für die heutige Realisierung und den Betrieb von klimaneutralen Gebäuden und Quartieren arbeitet die DGNB an Grundlagen einer entsprechenden Deklaration im Rahmen des DGNB Zertifikats. Gemeinsam mit Experten möchten wir im Rahmen einer Workshopreihe diese Grundlagen gemeinsam diskutieren, Bestandteile und Grundpfeiler einer Methodik erörtern und die Marktanforderungen identifizieren und beurteilen.


09. November 2017, DGNB Geschäftsstelle, Stuttgart

Workshop „Biodiversität und Lichtverschmutzung im Gebäudekontext"

Wer: Mitglieder des DGNB Expertenpools

Die DGNB hat sich dazu entschlossen, das Thema Biodiversität als eigenständiges Kriterium in die System Version 2017 aufzunehmen und hat einen entsprechenden Entwurf im Rahmen der Kommentierungsversion veröffentlicht. Im Workshop möchten wir diesen nun gemeinsam mit den Teilnehmern diskutieren und evaluieren.


24. November 2017, DGNB Geschäftsstelle, Stuttgart

Workshop-Serie Zukunft Wohnen – Zukunft Stadt Teil II
Case Studies: „Nachhaltig - Bezahlbar - Gesellschaftlich Relevant"

Wer: DGNB Mitglieder und Nichtmitglieder

Im zweiten Termin sollen weitere Beispiele und Instrumente für nachhaltiges und kostengünstiges Wohnen ergänzt und ein Gesamtpaket für die Abschlußveranstaltung erarbeitet werden.

Ziel der Veranstaltung ist, die DGNB als Plattform für drängende gesellschaftliche Fragen zu etablieren. Jeder Teilnehmer kann aktiv seine Meinung einbringen und konkrete Verbesserungsvorschläge an Politik und Verwaltung geben. Gleichzeitig dient die Veranstaltung als Marktplatz der Ideen – Kommunen können ihre Projekte vorstellen und Planer/ Projektentwickler können beratend tätig werden.


Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Anna Braune
Leiterin Forschung und Entwicklung
Telefon: +49 711 722322-67

Unsere Mitglieder