Das Leitbild der DGNB

Unser Leitbild ist Basis für unser Selbstverständnis. Es beschreibt unsere Mission, unsere Vision und die angestrebte Organisationskultur. Damit bildet es den Rahmen für Strategien, Ziele und operatives Handeln. Das Leitbild gibt Orientierung nach innen (Mitglieder und Mitarbeiter) und leitet das Handeln. Nach außen (Gesellschaft, Politik und Wissenschaft) verdeutlicht es, wofür die DGNB steht.

Wer sind wir?

Die DGNB versteht sich als ein gemeinnütziger Verein zur Förderung des nachhaltigen Bauens und Betreibens der gebauten Umwelt. Die DGNB ist nicht vorrangig ökologischen oder ökonomischen, sondern gesellschaftlichen Zielen verpflichtet. Sie ist eine von ihren Mitgliedern getragene Organisation, die Nachhaltigkeit auch als Ausweitung des Demokratieverständnisses auf künftige Generationen begreift.

Unser Anspruch
Die DGNB ist eine Kompetenzplattform zum Thema Nachhaltigkeit in der gebauten Umwelt. Sie ist eine Gemeinschaft interessierter und qualifizierter Mitstreiter.

Mehr

Unsere Ziele

Ziel der DGNB ist es, die gebaute Umwelt zum Wohle aller so zu planen, zu betreiben und zu nutzen, dass die Interessen der nach uns kommenden Generationen nicht darunter leiden – dies so weit wie möglich ohne Einschränkung der Interessen der heutigen Generation.


Grundlage des Selbstverständnisses der DGNB ist das sorgfältig ausbalancierte Zusammenspiel von Effizienz, Suffizienz und Konsistenz bei der Entwicklung von Lösungsansätzen und Handlungszielen.


Effizienz bedeutet eine bessere Nutzung der verfügbaren Mittel; sie ist mit technischen Erwägungen und darüber hinaus mit systemischen Lösungsansätzen verbunden.


Suffizienz zielt auf das rechte Maß; sie will dem Überverbrauch von Ressourcen Grenzen setzen sowie Genügsamkeit und Angemessenheit im gesellschaftlichen Konsens umsetzen.


Konsistenz bezeichnet den Übergang zu naturverträglichen Technologien; Ökosysteme sollen genutzt werden, ohne hierbei zerstört zu werden; es geht also um das Denken und Handeln in Kreisläufen.


Die DGNB will Nachhaltigkeit zur Lebensphilosophie und zum Lifestyle erheben. Anstelle des „du sollst“ staatlicher Vorgaben soll das „ich will“ nicht nur als moralischer Imperativ, sondern als Bedürfnis treten. Die Betrachtung der Nachhaltigkeit in der gebauten Umwelt beschränkt sich nicht auf technische Aspekte, sondern bezieht gesellschaftliche Fragen explizit ein. Die DGNB fördert und fordert deshalb systemübergreifende Lösungen. Anstelle einer punktuellen Betrachtung einzelner Probleme tritt die ganzheitliche Perspektive.

Mehr

Mittel und Wege

Als Vorreiter will die DGNB öffentliches Bewusstsein für notwendige Änderungen wecken. Sie zeigt Möglichkeiten der Entwicklung einer nachhaltigen und zugleich lebenswerten gebauten Umwelt auf. Sie versteht sich als Plattform für die Vermittlung von entsprechendem Wissen. Sie informiert, sensibilisiert und leistet Aus- und Weiterbildung. Sie macht Nachhaltigkeit in der gebauten Umwelt beschreibbar und damit auch messbar und bewertbar; sie schafft somit Transparenz und Vergleichbarkeit und leistet hierdurch einen entscheidenden Beitrag zur Festsetzung und Förderung von Qualität in unserer gebauten Umwelt.

Mehr
Unsere Mitglieder