DGNB
DGNB Connects 2017 mit DGNB Sustainability Challenge

DGNB Connects

Mit der Vernetzung von Forschung und Wirtschaft soll ein wesentlicher Beitrag zur Verstetigung einer nachhaltigen Bauweise geleistet werden. Mit DGNB Connects wird hierfür die passende Plattform geschaffen. Ein fester Bestandteil dieses Veranstaltungsformats ist die DGNB Sustainability Challenge, die Projekte zeigt, welche in der Praxis umgesetzt die Nachhaltigkeit unserer gebauten Umwelt effektiv erhöhen.

 

weitere Impressionen

DGNB Connects – „Positive Impact"

Donnerstag, 20. Juli 2017
Fraunhofer IAO (ZVE – Zentrum für Virtuelles Engineering)
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart

Im Rahmen der Veranstaltung wurden aktuelle Forschungsprojekte sowie marktreife Lösungen vorgestellt, diskutiert und bewertet, die nicht einfach nur negative Auswirkungen vermeiden, sondern nachweislich einen aktiven, positiven Beitrag leisten – also „doing good" anstelle von „avoiding bad". Beispiele hierfür gibt es bereits vereinzelt: Gebäude mit begrünten Fassaden, Konzepte rund um die „Sharing Economy" oder schlicht die Mehrfachnutzung von Räumen durch Spacesharing.

Die Projektauswahl erfolgte über einen Wettbewerb, die DGNB Sustainability Challenge, bei der Teilnehmer aus Wissenschaft und Industrie die Möglichkeit hatten, ihre Projekte in Form von Kurzpräsentationen von maximal 10 Minuten vorzustellen und im Anschluss an einem Messestand mit Fachpublikum zu diskutieren. Eine Übersicht über die teilnehmenden Projekte finden Sie im untenstehenden Programm. Zum Abschluss der Veranstaltung wurden die Projekte vom Publikum bewertet und der Gewinner gekürt.

Das Programm

9:30 Uhr Registrierung der Teilnehmer
10:00 Uhr Begrüßung durch die DGNB

Dr. Anna Braune | Leiterin Forschung und Entwicklung DGNB e.V.
10:15 Uhr Impulsvorträge

Dr. Christine Lemaitre | Geschäftsführender Vorstand DGNB e.V.
Thomas Kraubitz | Happold Ingenieurbüro GmbH
11:00 Uhr DGNB Sustainability Challenge - Kurzpräsentationen

„B3: Brücke aus bio-basiertem Verbundwerkstoff" – Prof. Patrick Teuffel | Eindhoven University of Technology
„Smart Digital Garden - Kommunikations- und Technologieplattform für Urban Farming" – Max Juraschek | Technische Universität Braunschweig
„Klima-Pavillon Apolda - Landesgartenschau Thüringen" – Hermann Issa | OPVIUS GmbH
„BuildingScout" – Daniel Worm | Hochschule für Technik Stuttgart
„City Tree" – Max Gimpel-Henning | Green City Solutions GmbH
„DACHFARM Berlin - Gebäudeintegrierte Dachfarmen" – Sara Wolff | DACHFARM Berlin GbR und Prof. Jörg Finkbeiner | Partner und Partner Architekten
„Hum-ID - Integrierte Dachkontrolle" – Dennis Korth | Hum-ID GmbH
„Der Weg in die städtische Zukunft: Von der Landwirtschaft zur Stadt-/Fassadenwirtschaft" – Niklas Weisel | BOXOM GmbH / B+M Textil GmbH & CO KG
„PluggPlan" – Michael Worgitzki | Pluggit GmbH
„Hydropor Siliton RC 40" – Günter Laubinger | Rinn Beton und Naturstein GmbH & Co KG
  (Mittagspause ca. 12:30 – 13:30 Uhr)
14:45 Uhr Pause
15:15 Uhr Messestände und Bewertung

Ausstellungs- und Netzwerkbereich
16:30 Uhr Gemeinsamer Ausklang & Networking

Möglichkeit zur Führung durch das ZVE (Zentrum für Virtuelles Engineering)
Unsere Mitglieder