Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2013

21. und 22. November 2013, Düsseldorf

Zum ersten Mal würdigten die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. und die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. am 22. November 2013 mit dem Sonderpreis „Nachhaltiges Bauen“ das Engagement und den Einsatz für eine nachhaltigere Zukunft in der Baubranche. Der Preis zeichnet Gebäude aus, die in besonderer Weise Nachhaltigkeit, Innovation und Ästhetik vereinen. Im Rahmen einer Gala im Maritim Hotel Düsseldorf am vergangenen Freitag wurde der Gewinner gekürt.

Wir gratulieren! Das Kunstmuseum Ravensburg wurde mit dem ersten
Sonderpreis "Nachhaltiges Bauen" ausgezeichnet!


„Der Sonderpreis Nachhaltiges Bauen ist für uns ein ganz besonders wichtiger Preis, weil er beweist, dass Nachhaltigkeit und eine ästhetische Architektur sich nicht ausschließen, sondern ganz im Gegenteil zu besonders innovativen Gebäudekonzepten führen können“, freut sich der Bauherr des Kunstmuseums Andreas Reisch, Georg Reisch GmbH & Co. KG, Bad Saulgau, der den Preis entgegennahm. Das Kunstmuseum wurde entworfen vom namhaften Architekturbüro Lederer + Ragnarsdóttir + Oei, Stuttgart.

Lesen Sie mehr zum Gewinner des Sonderpreis Nachhaltiges Bauen 2013

Die Nominierteten für den Sonderpreis „Nachhaltiges Bauen“

Bischöfliches Jugendamt Don Bosco, Mainz Kunstmuseum Ravensburg Woodcube, Hamburg

Mit dem Bau folgt das Bischöfliche Ordinariat Mainz der pastoralen Richtlinie zur Nachhaltigkeit: „Die Bewahrung der Schöpfung“.


Mehr Informationen zum Projekt

Mit großer Selbstverständlichkeit werden beim Kunstmuseum Ravensburg Ansprüche an stadtgestalterische Qualität und die Zielsetzung nachhaltigen Bauens verknüpft.
Mehr Informationen zum Projekt

Durch hochinnovativen Einsatz des Materials Holz ist der Woodcube unter anderem zu 100% rezyklierbar.



Mehr Informationen zum Projekt

Mehr

Der Sonderpreis "Nachhaltiges Bauen"

Bauherren, Architekten oder Nutzer konnten ihre zukunftsweisenden Gebäude bis zum 14. Juni einreichen. Der Sonderpreis prämiert Bauten, bei deren Planung, Realisierung und Betrieb grundsätzliche Aspekte der Nachhaltigkeit in den Bereichen Ökologie, Soziales und Ökonomie berücksichtigt wurden und die sich zusätzlich durch innovative Lösungsansätze sowie eine besondere gestalterische Qualität auszeichnen.

Mehr zu den eingereichten Projekten

Mehr

Die Preisverleihung

Der Sonderpreis „Nachhaltiges Bauen“ wurde am 22. November 2013 in Düsseldorf im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstages vergeben.

Die abendliche Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises zählt mit ihren etwa 1.200 persönlich eingeladenen Gästen als gesellschaftliches Ereignis. Die Preisträger stehen im Rampenlicht bei dieser Galaveranstaltung mit starker Medien- und Multiplikationswirkung.

Mehr zur Preisverleihung

Mehr

Das Auswahlverfahren

Ein Expertengremium der DGNB traf die Vorauswahl, anschließend entschied die Jury der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. über die besten drei Projekte und den Gewinner.

Um die eingereichten Projekte für den Sonderpreis „Nachhaltiges Bauen“ in Bezug auf deren Nachhaltigkeit, Innovationspotenzial und architektonische Qualität zu bewerten, besetzte die DGNB ein Gremium mit ausgewiesenen Experten auf diesem Gebiet. In diesem Kreis wurde eine Vorauswahl an Projekten zusammengestellt, die anschließend durch einen der Experten der Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises e.V. präsentiert wurden.

Diese Jury unter dem Vorsitz von Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung, wählte die drei besten Einreichungen sowie darunter den Gewinner des Sonderpreises „Nachhaltiges Bauen“ aus. Der Ausschuss, jährlich berufen durch das Kuratorium der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V., brachte Perspektiven aus Wirtschaft, Forschung, Zivilgesellschaft und Politik in den Entscheidungsprozess ein. Mit der Auslobung des neuen Sonderpreises wurde die Jury erweitert und Prof. Manfred Hegger, DGNB Präsident, in diesen Kreis berufen.

Die Vertreter der drei nominierten Projekte dürfen sich auf einen medienwirksamen Auftritt freuen: Im Rahmen der Galaveranstaltung am Abend des 22. Novembers 2013 werden sie und ihre Projekte prominenten Gästen aus Politik und Wirtschaft vorgestellt, bevor der Gewinner des Sonderpreises „Nachhaltiges Bauen“ gekürt wird.

Mehr zur Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises

Mehr
Unsere Mitglieder