DGNB
15.03.2018

DGNB bei der Light + Building: Rundgänge und ein neuer Standard für klimaneutrales Bauen

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. intensiviert in diesem Jahr ihr Engagement bei der Messe Light + Building, die vom 18. bis 23. März 2018 in Frankfurt stattfindet. Neben geführten Messerundgängen veranstaltet die DGNB am 21. März eine Diskussionsveranstaltung zum kürzlich veröffentlichten Entwurf eines Gebäude-Emissions-Gesetzes 2050 (GEG 2050). In diesem Zusammenhang stellt die DGNB erstmalig ein neues Rahmenwerk für klimaneutrale Gebäude und Standorte der Öffentlichkeit vor, das einen neuen Standard für eine vergleichbare CO2-Bilanz setzt. Die Teilnahme an allen Angeboten ist für Besucher der Light + Building kostenlos.

Nachhaltiges Bauen spielt auch auf der Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik, die alle zwei Jahre an der Messe Frankfurt stattfindet, eine wichtige Rolle. Zahlreiche Aussteller präsentieren an ihren Ständen Lösungen, die den vielfältigen Anforderungen des nachhaltigen Bauens gerecht werden. 25 der ausstellenden Unternehmen engagieren sich aktiv als Mitglied bei der DGNB.

Für Besucher, die sich die Messe speziell unter den Gesichtspunkten des nachhaltigen Bauens anschauen wollen, sind die Rundgänge der DGNB ein geeignetes Angebot. Vom 21. bis 23. März gibt es insgesamt viermal die Möglichkeit dazu. Nach einer Einführung in die Arbeit der DGNB und das Themenfeld des nachhaltigen Planens und Bauens werden insgesamt sechs Aussteller pro Rundgang besucht.

Die Anmeldung für die etwa dreistündigen Rundgänge ist kostenlos über die Website der DGNB unter www.dgnb.de/light-building möglich. Dabei ist auch ein kostenloses Tagesticket für die Messe mit enthalten. Unterstützt wird die DGNB bei den Rundgängen von den Firmen Busch-Jaeger, ESYLUX, Glamox, OBO Bettermann, Stiebel Eltron, Theben, Viessmann und Waldmann.

GEG 2050 und neues DGNB Klimaschutz-Rahmenwerk

Wie kann eine zukünftige Gesetzgebung für Gebäude aussehen, die zum Erreichen der Klimaschutzziele beiträgt? Diese Frage diskutiert die DGNB am Mittwoch, den 21. März von 14:00 bis 16:30 Uhr in Raum Karmesin in Halle 11.0. Die Grundlage bildet dabei der im Februar von der DGNB veröffentlichte Entwurf eines alternativen Gebäudeenergiegesetzes auf drei Seiten. Dieser wurde in den vergangenen Wochen in der Fachöffentlichkeit bereits umfangreich kommentiert. Im Rahmen der Veranstaltung soll diese Diskussion fortgeführt und intensiviert werden – im direkten Dialog mit den Autoren des GEG 2050.

In diesem Kontext präsentiert die DGNB erstmals auch ein neues Rahmenwerk, das den Standard zur Umsetzung klimaneutraler Gebäude auf Basis einer vergleichbaren CO2-Bilanz beinhaltet. Zum ersten Mal vorgestellt wird in diesem Zusammenhang der neue DGNB Klimaschutzfahrplan.

Die Veranstaltung wird geleitet von Dr. Anna Braune, der Leiterin Forschung und Entwicklung bei der DGNB. Referenten sind Stefan Oehler (Architekt für Nachhaltiges Bauen), Dietmar Geiselmann (Transsolar) und Dr. Christine Lemaitre (Geschäftsführender Vorstand DGNB). Auch zu dieser Veranstaltung können sich Interessente über die DGNB Website registrieren.

Weitere DGNB Vorträge im Programm der Light + Building

Damit nicht genug: Für alle interessierten Besucher, die die Arbeit der DGNB als Europas größtes Netzwerk für nachhaltiges Bauen näher kennenlernen wollen, gibt es am Mittwoch, den 21. März ab 11:30 Uhr die Gelegenheit. Neben einem Kurzvortrag gibt es ausreichend Gelegenheit, sich über die Möglichkeiten, wie man sich aktiv bei der Non-Profit-Organisation einbringen kann, auszutauschen.

Über diese selbst organisierten Messeangebote hinaus ist die DGNB zusätzlich mit zwei Vorträgen bei der Light + Building präsent. Am Montag, den 19. März ab 10:00 Uhr hält Dr. Stephan Anders, Leiter System bei der DGNB, den Vortrag „Das DGNB System für nachhaltige und smarte Gebäude". Das Ganze findet statt im Rahmen des Technologieforums des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI) in Halle 8.0, C41.

Am 21. März spricht Dr. Anna Braune ab 11:30 Uhr im Rahmen der „Improving Energy Efficiency in Commercial Buildings & Smart Communities Conference" in einer Session zum Thema „Building Technologies". Veranstaltungsort ist das Congress Center Messe Frankfurt.


Zurück

Ihr Ansprechpartner

Felix Jansen
PR Referent
Telefon: +49 711 722322-32
f.jansen at dgnb.de

Download

Pressemitteilung

Pressebild

Copyright: DGNB

Pressebild

Gebäude-Emissions-Gesetz 2050 | Copyright: DGNB

Unsere Mitglieder